• Seite:
  • 1

THEMA: Günstige Quelle für Gläser?

Günstige Quelle für Gläser? 24 Mai 2018 10:14 #808

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 440
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 209
Moin zusammen.

Ich habe gestern zum ersten mal versucht, die Lupe von einem Uhrenglas zu entfernen, was nicht ohne Kollateralschäden abgegangen ist :rolleyes:
Ich habe mit einem Düsenfeuerzeug die Lupe erhitzt, dabei aber wohl punktuell zu viel Hitze zugeführt, wodurch es auf einmal "Knack" gemacht hat und das Glas am Rand gesprungen ist. Die Lupe konnte ich jedoch entfernen.

Hatte für den Test aber in weiser Voraussicht meine kleine Tevise verwendet, da ist ein Verlust einfacher zu verschmerzen. Trotzdem würde ich nun gerne die Tevise als Übungsobjekt für meinen ersten Gläsertausch heranziehen. Ein passendes Werkzeug zum Aus- und Eindrücken hätte ich, jedoch bräuchte ich noch eine günstige Quelle für Gläser (normal und ggf. auch Saphirglas). Da habt ihr doch bestimmt was, oder? Sollte aber Versender in Deutschland sein, ich möchte nicht allzu lange auf die Lieferung warten.

Gruß,
Tom
Determination: The feeling you have right before you try to do something incredibly stupid

Günstige Quelle für Gläser? 30 Mai 2018 11:19 #817

Crystal Times habe ich schon öfter gehhört:
crystaltimes.net/

oder bei Ali/ebay gucken, da gibt es auch welche
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Günstige Quelle für Gläser? 16 Jul 2018 22:47 #1122

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 440
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 209
Ein bisschen spät zwar, aber trotzdem vielen Dank für den Tip. Nachdem ich nun 10 Uhren von ihren "Warzen" befreit habe und dabei nur ein Glas angeknackst wurde, wage ich mich nun eine Stufe weiter: Ich werde nun zum ersten mal ein Uhrglas wechseln. Ich habe mir das eine oder andere Tutorial auf Youtube angeschaut und auch hier und da ein paar Tips in einschlägigen Foren gelesen. Daraufhin habe ich mir erstmal ein Werkzeug zum Aus- und Einpressen von Gläsern (und Rückendeckel) besorgt.

Nun ging es erstmal an das Ausschalen des Werks der kleinen Tevise T801. Der Rückendeckel war zu meiner Überraschung nicht aufgeschraubt, sondern einer dieser von mir ungeliebten gepressten Deckel. Ungeliebt deswegen, weil man beim Lösen dieser Deckel ziemlich schnell mal ne Macke ins Gehäuse macht. Mir sind einfach geschraubte Deckel lieber. Aber sei's drum, mit einem scharfen Messer ging der Deckel sofort mit einem "Plopp" runter. Anfangs war ich etwas ratlos, wie man denn die Krone ab bekommt. Doch nach ein paar Tutorials wusste ich, dass in der Regel irgendwo in der Nähe der Aufzugswelle eine kleine Vertiefung sein muss, wo man mit einem spitzen Gegenstand reindrücken muss, um die Arretierung der Welle zu lösen.

Die Stelle war schnell gefunden und nach einem kurzen Druck mit dem spitzen Ende des Federstegbestecks liess sich die Krone samt Welle einfach rausziehen. Nun konnte ich das Werk inklusive des Halterings aus Kunsstoff aus dem Gehäuse herausnehmen. Nun wurde es spannend. Ich suchte mir aus den mitgelieferten Kunsstoffeinsätzen einen heraus, dessen erhabener Außenring etwas größer war als der Durchmesser des Uhrglases. Diesen schraubte ich auf die untere Aufnahme des Ausdrückwerkzeugs. Einen weiteren flachen Einsatz, der gerade so in das geöffnete Gehäuse passt, wurde auf die obere Aufnahme des Werkzeugs geschraubt. Nun das Gehäuse mit dem Glas nach unten in den Ausdrücker gelegt, ein leichter kurzer Druck auf den Hebel und schon was das Glas draußen.

Ich hatte befürchtet, dass das Glas beim Ausdrücken zu Bruch geht, da ja durch das zu starke punktuelle Erhitzen bereits ein Riss im Glas war. Doch die Angst war unbegründet, das Glas kam mühelos im Ganzen raus. Gottseidank, denn sonst wäre es schwer geworden, den Durchmesser des Glases zu messen, um die Größe des Ersatzglases zu bestimmen. Die Schieblehre ausgepackt und sorgfältig gemessen: 31,5 mm Durchmesser und 2,5 mm Dicke. Anhand dieses Maßes war schnell ein Angebot bei Ebay gefunden. Ein Händler mit 100% positiven Bewertungen hatte diverse Gläser von 30,0 mm bis 35,9 mm Durchmesser in 2,5 mm Stärke vorrätig, zum Preis von 4,99 EUR plus 90 Cent Versand für einfaches Mineralglas. Die Bestellung ist raus und nun warte ich darauf, dass das Glas im Bruefkasten liegt.

So weit zu meinen ersten kleinen Schritten als Uhrenbastler :)
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, jagwar
Determination: The feeling you have right before you try to do something incredibly stupid
Letzte Änderung: von Ratman.

Günstige Quelle für Gläser? 17 Jul 2018 10:18 #1125

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 221
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 40
:yes:
Jawoll,

um sich als "Uhrmacherlehrlingsassistenzgehilfe" zu versuchen, ist so ein Billichticker gut geeignet.

Einige Fotos wären für andere "Anfänger" evtl. hilfreich gewesen, oder? :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas1961

Günstige Quelle für Gläser? 19 Jul 2018 17:36 #1143

Reef schrieb: :yes:

Einige Fotos wären für andere "Anfänger" evtl. hilfreich gewesen, oder? :-)


Genau :thumbsup:

Ergo, das ganze nochmal mit der "Canone" im Anschlag ;)
Gruß Andreas

Günstige Quelle für Gläser? 19 Jul 2018 19:47 #1146

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 440
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 209
Na gut, weil ihr's seid :)

Gebt mir mal ein paar Tage Zeit. Ich hab zwar gerade Urlaub, aber leider auch eine recht lange ToDo-Liste mit Dingen, die ich in diesem Urlaub erledigen wollte. Darunter so spannende Sachen wie "Zimmer umräumen" und "Keller entrümpeln :pinch:

Danach baue ich die kleine Tevise einfach nochmal komplett auseinander und wieder zusammen und dokumentiere das mit der Kamera. Obwohl es meiner Meinung nach schon genug solcher Tutorials gibt :)
Determination: The feeling you have right before you try to do something incredibly stupid
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.296 Sekunden