• Seite:
  • 1

THEMA: Sammelthread: Chinafreundliche Uhrmacher

Sammelthread: Chinafreundliche Uhrmacher 06 Mär 2018 10:53 #409

Mein Vorschlag ist hier Uhrmacher zu sammeln, die Chinawerke regulieren. reparieren oder auch wechseln.

Ich habe derzeit ein Problem einen in der Umgebung von Ulm zu finden, der mir ein DG gegen ein schon vorhandenes Miyota ersetzt.

Sammelthread: Chinafreundliche Uhrmacher 06 Mär 2018 11:46 #412

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 273
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 63
DG 2813 gegen ein -8215-?
Das kannst selbst machen: Zeigerfutter und Welle haben die gleichen Maße.

Brauchbare Zeigersetzer gibt es beim Chinahöker (z.B. via ALI) für ~$7,- shipped... und ich "hasse" Zeigersetzen.
---

Den Werktausch bekommt jeder Uhrmacher hin, erfordert keine spezielle Kenntnisse oder Werkzeuge. ;)

Sammelthread: Chinafreundliche Uhrmacher 06 Mär 2018 11:56 #413

Zeiger traue ich mir noch nicht so zu.

Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass nicht jeder an solche Uhren will.

Sammelthread: Chinafreundliche Uhrmacher 06 Mär 2018 12:01 #415

Wie wäre es, wenn du einfach alles demontierst (das sollte ja normal kein Problem sein) und deinen Uhrmacher nur um den Zusammenbau der "Einzelteile" bittest? Dann sieht er nix vom Chinawerk und sollte er das Miyota auch verschmähen, sollte er lieber den Beruf wechseln :evil: :whistle: Bzw bin ich mir sicher, das du dann jemanden findest der es dir wieder zusammen baut.
Letzte Änderung: von be4real.

Sammelthread: Chinafreundliche Uhrmacher 06 Mär 2018 12:13 #417

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 273
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 63
Da hast Du absolut Recht.

Davon abgesehen, ist Zeigersetzen immer der gleiche Arbeitsablauf, ob nun auf ein China-, Japan- oder Swizzwerk.
Die Zeiger vorher abheben, macht der Azubi in 2 Minuten. ;)

Den freien Uhrmachern wird die Bude üblicherweise auch nicht so eingerannt, als das sie auf die Einnahmen für solche
Tauscharbeiten verzichten könn(t)en.

Einen potentiellen Kunden mit diesem Anliegen wegzuschicken,
ist in etwa so, als würde eine Autowerkstatt nen doppelten Linkshänder wegschicken, weil sie Räder unter 235er Bereifung nicht wechseln.
:facepalm:
Letzte Änderung: von Reef.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.300 Sekunden