Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Arrogantes Watchlounge Forum

Arrogantes Watchlounge Forum 14 Dez 2018 12:23 #1830

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1039
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 761
Ich muss hier mal meinem Ärger über die Betreiber des "Watchlounge" Forums ein wenig Luft machen. Wobei Ärger eigentlich zu viel gesagt ist, ich bin eher sprachlos, wie arrogant sich manche Forenbetreiber verhalten.

Ich habe mich am vergangenen Dienstag im Watchlounge-Forum angemeldet (forum.watchlounge.com), um mich dort mal ein wenig umzusehen. Am darauffolgenden Mittwoch habe ich eine Handvoll Posts im dortigen Budget-Bereich geschrieben, die auch nach wie vor einsehbar sind -> Hier , Hier , Hier , Hier und Hier

Als ich mich dann abends nochmal anmelden wollte, war mein Account gesperrt! Ich kann nur noch sehen, dass ich zwei private Nachrichten habe, kann diese jedoch nicht öffnen, weil die Accountsperrung dies nicht zulässt (clever gemacht,Jungs :thumbsup: ). Ich habe daraufhin mehrmals an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschrieben und freundlich darum gebeten, meinen Account wieder freizuschalten oder mich zumindest mal darüber aufzuklären, was ich denn so schlimmes getan habe. Okay, die Posts drehen sich hauptsächlich um Chinauhren und ich habe dort auch mehrere Uhrenmarken wie "Parnis" & Co. genannt. Dies ist aber nach den Nutzungsbedingungen nicht verboten und ich habe selbst mehrere Posts von Moderatoren gelesen, die ebenfalls mit solchen Uhren sympathisieren oder dies zumindest billigen. Anscheinend möchte man aber den eher elitären Status der Watchlounge-Webseite (dort werden ausschliesslich Uhen aus dem oberen Preissegment thematisiert) auf das Forum übertragen.

Der langen Rede kurzer Sinn: Meine Mails werden offensichtlich ignoriert, obwohl sie nachweislich angekommen sind. Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Man möchte offenbar die unliebsamen preiwerten "Luxusuhr-Kopien" aus China dort nicht haben, da es nicht zum Geschäftsmodell des Betreibers passt. Die etwas teureren "Kopien" von Steinhart, Tudor und Co. sind anscheinend dort akzeptiert. Da man mir aber keinen Verstoß gegen die Forenregeln unterschieben kann, sperrt man mich ganz einfach und schweigt die Sache tot.

Schade eigentlich, im Forum scheinen sich neben den üblichen Rolex-Jüngern, die alle Uhren unterhalb einer fünfstelligen Summe für "Armrotz" halten, auch recht lustige Zeitgenossen zu tummeln.

Hier in der Firma, für die ich arbeite, ist der Anteil an Mitarbeitern, die Uhren von RLX und Oh-Mega tragen, ziemlich hoch. Trotzdem sorgt das Verhalten der Forumsbetreiber hier durchweg für Kopfschütteln. Seriös ist anders. Leben und leben lassen heisst die Devise.
It's the one who won't be taken, who cannot seem to give.
And the soul, afraid of dyin', that never learns to live.

(Bette Midler - "The rose")

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.299 Sekunden