Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Zensur im Uhrforum

Zensur im Uhrforum 03 Okt 2019 13:32 #4265

Der Diktator hat wieder zugeschlagen ...
Zitat:
Wir haben immer wieder Witze über Greta Thunberg gelöscht und dazu gesagt, dass das im Uhrforum keinen Platz hat.
Da Verwarnungen und sich dauernd wiederholende Ansagen unsererseits offenbar keinen nachhaltigen Erfolg bringen,
werden wir ab sofort den Post weiterhin löschen und den User dafür 1 Woche auf die Strafbank schicken.

Was soll das, sich über ein Mädchen lustig zu machen, die an Asperger leidet? Zudem verstößt das gegen das Politikverbot und das besteht nicht erst seit gestern. Also, da alle anderen Versuche, es auf anderem Wege aus dem Forum zu halten, nicht gefruchtet haben, werden wir nun diesen Weg beschreiten. Das ist nicht schön, aber offenbar notwendig.

Auch auf diesen Post bitte ich auf Kommentare zu verzichten. Besten Dank.

Zitat ende

Allmählich kommt der große Zampano dort in Konflikt mit dem Grundrecht auf freie Meinungsäußerung.

Wer glaubt das der ganze Krempel den dieses Gretchen von sich gibt auch auf der ihrem Mist gewachsen ist, dem ist in meinen Augen eh nicht zu helfen.
Eine durch Asperger Autismus gehandicapte Persönlichkeit ist meines erachtens nach gar nicht in der Lage solche Zusammenhänge zu erfassen.
Die ist nichts anderes wie eine Marionette und die wo die Fäden ziehen haben knallharte materielle Interessen.

Diese Sichtweise passt anscheinend nicht jedem ...

Bertel
Wlan Kabel zu verkaufen
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 03 Okt 2019 16:02 #4269

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137

Bertel schrieb: Wer glaubt das der ganze Krempel den dieses Gretchen von sich gibt auch auf der ihrem Mist gewachsen ist, dem ist in meinen Augen eh nicht zu helfen.

Ohne jetzt hier eine große Diskussion anzufangen: Man kann über dieses "Gretchen" ja denken, was man mag, aber sie hat zigtausende Menschen auf die Straße gebracht, die erkannt haben, dass es so nicht weitergeht. DAS musst du erstmal nachmachen. Und hat sie denn Unrecht? Was ist falsch an dem, was sie sagt? Und dass dahinter eine Riesenverschwörung steckt, ist doch absoluter Blödsinn. Sie hat ganz alleine angefangen, mit einem Schild und einer Idee. Auch DAS muss man sich erstmal trauen. Und bevor man anfängt, sich über dieses Mädchen lustig zu machen, und der Meinung ist, dass das doch sowieso alles Blödsinn ist und nichts bringt, dann sollte man es erstmal besser machen, vor der eigenen Haustür anfangen, mal ein wenig schauen, was man selber denn falsch macht.

Bertel schrieb: Eine durch Asperger Autismus gehandicapte Persönlichkeit ist meines erachtens nach gar nicht in der Lage solche Zusammenhänge zu erfassen.

Sorry, da geht mir leider der Hut hoch. Mein Bruder ist selbst Autist, und ja, er kann sein Leben nicht alleine meistern, braucht Hilfe beim Erledigen von Aufgaben, die wir "Normalen" mit Links wuppen. Aber selbst er erkennt, was die Machthaber und die Industrie mit unserer Welt machen. Er mag nicht die ganz große Sachlage zu erfassen, aber er erkennt, dass etwas mit unserer Gesellschaft, mit unserer Umwelt, mit unserem Planeten so ganz und gar nicht richtig läuft. Und er weiß natürlich, dass er anders ist und wie die Gesellschaft mit Leuten umgeht, die nicht der Norm entsprechen.

Greta erfasst sicherlich nicht alle Zusammenhänge, da sie oft so komplex sind, dass auch ein Normalsterblicher sie nicht in der Gesamtheit erfassen kann. Aber sie hat ganz genau gespürt, dass etwas schief läuft, dass den Mächtigen dieser Welt ihre Brieftasche näher ist als das Gewissen. Dass die Industrie mit unserem Planeten umgeht, als hätten wir mindestens noch zehn in Reserve. Dass man dabei ist, die Zukunft unserer Jugend zu zerstören. Dafür muss man kein Genie sein. Aber sie spürt nicht nur, dass etwas falsch ist, sondern sagt es denen, die es angeht, mitten ins Gesicht.

Bertel schrieb: Die ist nichts anderes wie eine Marionette und die wo die Fäden ziehen haben knallharte materielle Interessen.

Natürlich. Eine weltweite Greta-Verschwörung. Sie hat geheime Konten, auf denen Sie ihre Millionen bunkert, die sie von den geheimen Verschwörern bekommt, damit sie in der Welt herumtingelt und Politiker, Konzernbosse und wer weiß noch wen beschimpft. Bestimmt irgendwelche Öko-Faschisten, vegane Terrorgruppen oder gar Außerirdische, die sich so die Erde unter den Nagel reißen wollen.

Die Masche ist klar: wenn man dem Mädel schon nicht mit Argumenten beikommt, bringt man sie halt in Mißkredit. Da muss ja irgendjemand die Fäden ziehen. Ich frage mich nur, wer? Wer hat den soviel macht und ist noch nicht zur Zielscheibe ihrer Wut geworden? wen hat sie denn noch nicht gegen sich aufgebracht? Da bleibt nicht viel....

Bertel schrieb: Diese Sichtweise passt anscheinend nicht jedem ...

Über die Methoden im UF kann man streiten, aber es gibt nun mal ein Politikverbot, und dagegen wurde verstoßen. Und was die Meinungsfreiheit angeht: Die hört da auf, wo die Freiheit eines anderen anfängt. Sich über ein kleines Mädchen mit Handicap lustig zu machen ist ziemlich unterste Schublade. Solche Posts hätten in unserem Forum auch keine Chance. Es steht aber jedem frei, auf die Straße zu gehen und seine Meinung zu sagen. Wenn du der Meinung bist, dass Greta falsch liegt, dann schreib das auf ein Schild und geh damit durch die Straßen.

Ooops, ich sehe grad, dass ich selbst schon gegen das Politikverbot verstoßen habe. Also Schluß jetzt damit. wer mit mir darüber diskutieren möchte, kann das per PM oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun.

Und was die Zensur im UF angeht: Schreibt die Forenleitung und Moderatoren an und sagt denen, was euch nicht passt. Dass sich Beharrlichkeit auszahlt, sieht man daran, dass z.B. die Blacklist auf ein notwendiges Maß zurückgestutzt wurde. Also bleib dran. Vernünftigen Argumenten kann sich niemand auf Dauer entziehen.
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 03 Okt 2019 20:01 #4274

Nunja, ich möchte das Thema eigentlich nicht erweitern, nur einen Einwurf bringen:

Ingmar Renthzog

Zu allem anderen enthalte ich mich, (schaffe ich eh nicht) da habe ich meine Meinung. Wer frei von Schuld, der werfe den ersten Stein. Er steinigt sich dann selbst.

Wenn die ersten Millenials merken, dass E-Autos doch nicht so cool sind, die Bahn immer noch keine Alternative, weil im Sommer zu warm und im Winter zu viel Schnee, sitze ich hoffentlich in meiner Sommerresidenz, zu der ich einfliege oder mit meinem Dinosaurier-V8 anreise und eines derer Monatsgehälter an der Tankstelle verblase. Alternativ möge man meinen Körper als Ökodämmmaterial verarbeiten um die Welt nicht weiter zu belasten und den CO2-Ausstoss auf ein Minus zu bringen.

Ich würde auch gerne medienwirksam im Propaganda Millenial-Stil Co2-Neutral mit der Carbonjacht nach Monte Carlo New York schippern, leider fehlen mir die Freunde dazu.

Ich biete an, meine Bangladesh-Premium-Shirts und mein China-Smartphone zu entsorgen, Meine Uhrensammlung zum Mahnmal einzuschmelzen und verspreche hoch und heilig nicht mehr vom Bugatti Chiron zu träumen. Ich starte dann auch den "Arbeitsstreik für den Klimaschutz" und bin mir sicher, dass mein Arbeitsplatz bis zum Ende erhalten bleibt. Und ich werde sicherlich nie wieder in in Afrika gepulte Nordseekrabben verschlingen und Knoblauch aus China im Aldi kaufen.

Die einzige Lösung gab es schon in vielen Ländern: Konsumverzicht.

BTW: Es ist Tag der Einheit! (Wie ich darauf jetzt komme?)

Wer Ironie findet kann sie behalten.

Auf den Schock bestelle ich mir jetzt erstmal Co2-Neutral eine Uhr aus China.

Das soll jetzt kein bashing der protestierenden sein, aber manche Vorstellungen von denen sind einfach weltfremd. Seltene Erden, Kunststoffklamotten, leckeres Schnitzel und um den Vitaminhaushalt "in der Balance" zu halten Abends noch ne Brandenburger Kokosnuss. Die wachsen da so gut.

Ich empfehle einen Film: "Wag the Dog".

PS: Ich selbst bezeichne mich als Halböko, kaufe regional, Bio und bis auf ein paar Hobbys übe ich verzicht, muss aber trotzdem mal eben 60k km pro Jahr als Minimum mit dem Auto abprügeln und fühle mich veräppelt, wenn man dann irgendwelchen Mist als Lösung aller Probleme präsentiert, die keine Lösungen sind.

Ob es nun Greta ist, der Räuber Hotzenplotz oder der Weihnachtsmann, ist mir sowas von Latte wie mein Kaffee.

Ich kann es mittlerweile nicht mehr hören.

Ich bin jetzt aber auch wieder bei dem Thema raus.

Gruß,
Ap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 03 Okt 2019 23:42 #4275

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137
Was ich absolut nicht verstehe: Warum zieht man sich an der Figur Greta so rauf uns runter, mutmaßt hier und wittert Verschwörungen da, anstatt sich verflucht nochmal mit dem zu befassen, was die Bewegung ausdrücken will. Warum ziehen sich irgendwelche Deppen dran rauf und runter, ob ihr Trip über den Atlantik auch wirklich klimaneutral war? Darum geht es doch überhaupt nicht. Anstatt das eigene Konsumverhalten in Frage zu stellen, zeigt man lieber mit dem Finger auf andere.

Leute, keiner will euch grundlos ein schlechtes Gewissen machen. Aber ich denke, es ist valide, wenn man mal kritisch fragt, ob man jedes Jahr ein neues Smartphone, einen neuen Laptop, einen noch größeren Flatscreen benötigt. Oder ob man dreimal im Jahr mit dem Flieger in den Urlaub muss. Oder ob man alle zwei Jahre ein neues Auto braucht.

Und nein, bitte jetzt keine Kommentare wie: "Ich fliege aber nur einmal im Jahr in Urlaub" oder "Ich kaufe nur alle zwei Jahre ein neues Smartphone". Es geht hier nicht um "Holier than thou". Bitte, macht euch Gedanken, was ihr tun könnt. Und tut es auch!!

Danke.
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)
Folgende Benutzer bedankten sich: Reef

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 07 Okt 2019 13:10 #4318

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 631
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 214
Ein Doppel-Danke- fehlt. :D

So wie oben der Hinweis oder Link zum zitierten Beitrag, vermute unter -Small Talk-, doch welches Thema dort?

Evtl. habe ich später Zeit (und "Lust"), mehr zu tippseln. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 07 Okt 2019 13:49 #4319

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137
Der Hinweis bezieht sich auf einen Lösch-Post im "Witze"-Faden -> uhrforum.de/threads/lustige-bilder-video...cht.386/post-4954983

Da dort keine Kommentare erlaubt sind, erübrigt sich deine Absicht, dazu was zu tippen :)

Aber hier darfst du natürlich :)
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 08 Okt 2019 11:49 #4338

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 631
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 214

Ratman schrieb: ...Da dort keine Kommentare erlaubt sind, erübrigt sich deine Absicht, dazu was zu tippen :) ...

:unsure:
Dort wollte ich genau NIX tippseln, sooo langweilig kann mir goornich sein. ;-)

Hätte ich wollen, hätte ich den Bezug hergestellt:
""später Zeit (und "Lust"), dort etwas zu tippseln.""
:prost:

Klar darf ich HIER... mussi bloß angrenzende politische Klippen umtippen. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 08 Okt 2019 16:14 #4346

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137

Reef schrieb:

Ratman schrieb: ...Da dort keine Kommentare erlaubt sind, erübrigt sich deine Absicht, dazu was zu tippen :) ...

:unsure:
Dort wollte ich genau NIX tippseln, sooo langweilig kann mir goornich sein. ;-)

Ach soooo... Hatte dich mis(t)verstanden ;)

Reef schrieb: Hätte ich wollen, hätte ich den Bezug hergestellt:
""später Zeit (und "Lust"), dort etwas zu tippseln.""
:prost:

Das liest sich wie Algebra :lol:

Reef schrieb: Klar darf ich HIER... mussi bloß angrenzende politische Klippen umtippen. ;-)

Mach's doch wie Trump, der passt die Klippen seinem Getippsel an :silly:
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 08 Okt 2019 17:39 #4352

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 631
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 214
Hach ja,

i musse mehr einfach Sprach nutze, der Tom ist schon älter und verbuchselt manchmal was. :D
Allet juut :hug:
- - -
Sollte ich jemals annähernd so sein (+ aussehen) wie deeer,
gebt mit bitte den Gnaden-Schuss (den er nicht gehört hat). :mrgreen:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 14 Okt 2019 09:42 #4399

Ratman schrieb: Leute, keiner will euch grundlos ein schlechtes Gewissen machen. Aber ich denke, es ist valide, wenn man mal kritisch fragt, ob man jedes Jahr ein neues Smartphone, einen neuen Laptop, einen noch größeren Flatscreen benötigt. Oder ob man dreimal im Jahr mit dem Flieger in den Urlaub muss. Oder ob man alle zwei Jahre ein neues Auto braucht.

Und nein, bitte jetzt keine Kommentare wie: "Ich fliege aber nur einmal im Jahr in Urlaub" oder "Ich kaufe nur alle zwei Jahre ein neues Smartphone". Es geht hier nicht um "Holier than thou". Bitte, macht euch Gedanken, was ihr tun könnt. Und tut es auch!!



Dann sollte man aber das Pferd auch vom Schwanz her aufsäumen!

Solange die Industrie uns mit Waren in geplanter Obsoleszenz zu schüttet, bzw. es Reparaturverhinderungspraktiken noch und nöcher gibt.
Womit ein Neukauf und wegwerfen von ansonsten guter Ware zwingend wird.
Solange unser Staat es verlangt Arbeitswege im dreistelligen Kilometerbereich in Kauf zu nehmen. ... sonst drohen Sanktionen!
Solange die Volksvertreter im fast leeren Regierungsjet fliegen und zwar jeder im eigenen ... Wasser predigen und Wein saufen..

Solange wird es auch kritische Stimmen zum Greta Phänomen geben.
Und Kritik MUSS in jedem Fall erlaubt sein!

Zudem heißt dieser Thread "Zensur in Uhrenforum", also sollte es hier doch auch um die Willkür und Selbstherrlichkeit der dortigen Forumsleitung gehen und entsprechende Hinweise und Posts erlaubt sein!

Ach ja ... im Uhrenforum ist jemand mit meinem Nick (er hat zufällig den gleichen Vornamen) plötzlich gesperrt.

Bertel
Wlan Kabel zu verkaufen
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bertel.

Zensur im Uhrforum 14 Okt 2019 12:12 #4403

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137

Bertel schrieb: Dann sollte man aber das Pferd auch vom Schwanz her aufsäumen!

Hm, in der Regel werden Pferde vom Kopf her aufgezäumt ;)

Bertel schrieb: Solange die Industrie uns mit Waren in geplanter Obsoleszenz zu schüttet, bzw. es Reparaturverhinderungspraktiken noch und nöcher gibt.
Womit ein Neukauf und wegwerfen von ansonsten guter Ware zwingend wird.

Ja, da stimme ich dir zu. Da müsste seitens der Gesetzgeber Druck auf die Industrie ausgeübt werden. Aber auch die Verbraucher sollten sich damit nicht abfinden und bevorzugt Produkte kaufen, die Reparatur- und wartungsfreundlicher sind. Und natürlich Produkte länger nutzen. Es gibt eigentlich selten einen Grund, ein Smartphone, Notebook oder Tablet nach kurzer Zeit schon durch ein Neues zu ersetzen.

Bertel schrieb: Solange unser Staat es verlangt Arbeitswege im dreistelligen Kilometerbereich in Kauf zu nehmen. ... sonst drohen Sanktionen!
Solange die Volksvertreter im fast leeren Regierungsjet fliegen und zwar jeder im eigenen ... Wasser predigen und Wein saufen..

Hm? Da kann ich dir nicht folgen. Wer zwingt dich denn, einen so langen Arbeitsweg in Kauf zu nehmen? Aber ja, die Regierung sollte schon mit gutem Beispiel vorangehen. Dass täglich so viele Regierungsbeamte zwischen Bonn und Berlin pendeln, muss sicherlich nicht sein. Fast leere Regierungsmaschinen auch nicht.

Bertel schrieb: Solange wird es auch kritische Stimmen zum Greta Phänomen geben.
Und Kritik MUSS in jedem Fall erlaubt sein!

Auch da kann ich nicht folgen. Greta prangert doch gerade die von dir genannten Punkte an. Möchtest du sie nun dafür verantwortlich machen, dass die Industrie Produkte mit hoher Obsoleszenz produziert? Oder dass du einen langen Weg zur Arbeit hast? :unsure:

Bertel schrieb: Zudem heißt dieser Thread "Zensur in Uhrenforum", also sollte es hier doch auch um die Willkür und Selbstherrlichkeit der dortigen Forumsleitung gehen und entsprechende Hinweise und Posts erlaubt sein!

Jop, falls du dir Luft machen möchtest, kannst du das hier tun. Wenn du aber was verändern möchtest im UF, dann wird das nicht helfen, da musst du schon direkt mit den Betreibern diskutieren.

Bertel schrieb: Ach ja ... im Uhrenforum ist jemand mit meinem Nick (er hat zufällig den gleichen Vornamen) plötzlich gesperrt.
Bertel

Oh, ok... ich hab immer gedacht, das wärst du? Welchen Nick hast du denn im UF?
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Zensur im Uhrforum 14 Okt 2019 13:57 #4404

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 631
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 214

Ratman schrieb: .... Produkte länger nutzen. Es gibt eigentlich selten einen Grund, ein Smartphone, Notebook oder Tablet nach kurzer Zeit schon durch ein Neues zu ersetzen. ...

Jepp,
eigentlich NIE.
Siehe Töchterchens NotenBuch. Aufschrauben, aufrüsten, weiter geht es.

Meine Frau möchte kein Rutschtelefon (habe das Nachfragen eingestellt, bevor sie mir mit selbigem "eins überbrät" ;-))
und nutzt noch immer ihr -Sony Ericsson- C905, die Qualität ist, wie auch bei meinen (eingeboxten)SE, einfach GUT.
Sicherer sowieso, hat ja Gründe, datt der Chef von -Kaspersky- ein SE benutzt. ;-)
(In der Anfangszeit der EiFon-Nutzung habe ich mich so oft über viele UNsmarte "Lösungen" und Lücken
in der Software geärgert (die bei SE schon in 2006 viel besser, weil logischer und sinnvoller, gemacht waren),
hätte die SIM-Karte in das SE gepasst, wäre ich retour gewechselt.
Auch Kompagnon, Such-Sektenjünger mit SAMSUNG-Rutsche, schwärmt noch immer von der SE-Qualität)

Sie wollte es damals wegen der Kinder: Kamera mit Telefonfunktion. ;-)
Das Ding wird bald 11, hat vor ca. 5 Jahren erstmals einen neuen Akku bekommen, das wars.
www.areamobile.de/testberichte/12637-son...t-blitzlichtgewitter
""Mit dem C905 erobert Sony Ericsson die Spitze der Kamerahandys zurück. Zweifel am Sinn einer Handykamera mit 8 Megapixeln räumt ein Blick auf die Fotos des C905 sofort aus, Bildschärfe und Detailgrad sind derzeit unübertroffen. ""


Was nicht irreparabel defekt ist, wird nicht entsorgt, ganz einfach.
Verkaufen/verschenken/spenden ist OK, dann wird es wenigstens weiterhin genutzt.
Wenn z.B. Leute, die ihre Volljährigkeit schon um 100% überschritten haben, noch immer "Reflexe" haben und "ausleben",
wie unsere Kinder im KiTa/Grundschulalter, liegt die Ursache eher nicht am "zu alten" Auto, Elektronikgedöns, etc. ;-)
Zwar gab es vor weit über 250 Jahren weder Autos, noch Elektronik, doch die "Reflexe" waren gleich/ähnlich,
wie der "olle" (Charles Baron de) Montesquieu treffend bemerkte:

Je mehr Menschen zusammen leben, umso eitler werden sie, und es entsteht in ihnen das Bestreben, sich durch allerlei Kleinigkeiten hervorzutun

Was das über die "Entwicklung der Menschheit" sagt, klingt nicht nach "Krönung".
- - -

Ratman schrieb: ...... die Regierung sollte schon mit gutem Beispiel vorangehen. ...

Sollte sie.
Wie schon Prof. Dr. Lesch feststellte, sinngemäß: ""dt. Politik ist vorrangig Wirtschaftspolitik"".
Nächstmöglicher, regulärer "Austauschtermin" ist 2021...
- - -
Gern nutzen viele die Fehler anderer als "Argument", auch selbst (weiterhin) das Falsche zu tun.
Haben unsere Kinder auch gemacht, als sie noch "klein" waren:""aber die/der ... doch auch.""

Nur funktioniert das eben nicht, wie beim Multiplizieren, sondern addiert sich.
- - -
Nu mussi aber los...knapp vor der Politik-Tabu-Grenze. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Reef.

Zensur im Uhrforum 14 Okt 2019 16:36 #4406

Was ist denn ein Rutschtelefon? Gibt es dafür auch einen Begriff, den auch ich verstehen kann?

Anderen Leuten ihren unnötigen Konsum von Luxusgütern vorzuwerfen ist ja irgendwie ein "starkes Stück", wenn man als Uhrensammler praktisch permanent neuen "Schrott" im Zulauf hat :lol:

ICH nutze meine Handys auch vieeeeeele Jahre, kaufe auch wiederbelebte Handys aus veralteten Generationen, aber meinen Uhrenkonsum möchte ich dann doch nicht einschränken :lol:

Um mal wieder zum Thema zu kommen: Ich kann durchaus nachvollziehen, daß gewisse Reizthemen im UF unerwünscht sind und dazu sollte auch gehören, "Witze" über ein junges Mädchen aus Schweden zu machen, so etwas gehört sich einfach nicht! Man kann ja gerne seine Meinung haben, aber einfach nur "durch den Kakao ziehen" ist ein Unding! Wer selbst Kinder hat sollte sich vor dem Posten von solch einem Schrott mal überlegen, ob es ihm / ihr auch gefallen würde, wenn solche "Witze" auf Kosten der eigenen Kinder gingen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Zensur im Uhrforum 15 Okt 2019 08:18 #4408

Moin,

nach den Ereignissen im UF behalte ich meinen dortigen Nick besser für mich, er tut auch nichts zur Sache.

Bzgl. Gretchen empfehle ich diesen Artikel des Münchner Merkur. Unter den "Beratern" befinden sich auch ein hochumstrittener deutscher Klima Hysteriker.
Ich möchte sie auch für nichts verantwortlich machen. Aber es muss erlaubt sein darauf hinzuweisen das sie Hintermänner mit ganz knallharten materiellen Interessen hat.

www.merkur.de/politik/greta-thunberg-deu...ihn-zr-13112356.html

Bzgl. Job und große Entfernung.
Das hiesige Jobcenter hat einen Bekannten (Kaufmann für Unterhaltungselektronik) gezwungen einen Job im 100Km entfernten Wiesbaden anzunehmen.
Ganz unverholen wurde mit Leistungsentzug gedroht. Und das ist nur ein Fall!

Bzgl. Produkte und längere Verwendung.
Das ist oft schlicht unmöglich. Ein Bekannter wollte seinen Akku am IPhone austauschen lassen. Die Servicestelle von Apple hat angeblich noch defekte Speicherchips und mehr gefunden und weigert sich den Akku zu tauschen wenn die anderen Mängel nicht mit zur Reparatur in Auftrag gegeben werden!!
Kosten: über 400Euro ... unwirtschaftlich.
Meine Frau hat ein Küchenradio mit Uhr und das funktionierte nicht mehr. Ich habe mir das Ding mal näher angeschaut.
Gehäuse verschweisst und nicht zum öffnen. ich hab das Ding mit einem Stemmeisen geknackt und den Fehler gesucht.
Ein defekter Elko für 25Cent. Reparatur durch den Totalschaden am Gehäuse unmöglich.
Ein bekannter Hersteller von Unterhaltungselektronik geht hin und entfernt die originale Bezeichnung an elektronischen Bauteilen.
Statt dessen drucken die z.B. XYZ000 drauf (das ist wirklich so) Beim Reparaturversuch kommt die Aussage: Die Teile für dieses Gerät sind nicht mehr lieferbar.
Obwohl es sich zu 100% um Wald und Wiesen ICs handelt kann man die Stereoanlage dann nur in die Tonne kloppen und neu kaufen.

Von Druckern und der einprogrammierten Lebensdauer ganz zu schweigen!

Ich könnte stundenlang weiter Beispiele aufzeigen.

Das sollte das süsse Gretchen mal anklagen !!!!! Dann würde ich echt ans nachdenken kommen!

Bertel
Wlan Kabel zu verkaufen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bertel.

Zensur im Uhrforum 15 Okt 2019 08:31 #4409

Bertel schrieb:
Das sollte das süsse Gretchen mal anklagen !!!!!


Wie wäre es denn mit selbst anklagen, selbst etwas versuchen dagegen zu unternehmen und nicht die Veratwortung einem Teenager in die Schuhe schieben? :lol:

Ist sicher nicht so leicht sich eine Stimme zu verschaffen, etwas zu bewirken und darum verdient Greta meinen Respekt! So viele Menschen für ihr Anliegen zu begeistern, zu mobilisieren, so etwas muß man erst einmal schaffen!!! ICH(!) habe in meinem Leben noch nicht vor den vereinten Nationen sprechen dürfen, das wird auch sicher niemals passieren! Hut ab!

Auch wenn ich vielleicht nicht mit allen Dingen der F4F Bewegung im Einklang bin, respektiere ich trotzdem dieses Engagement für einen guten Zweck und würde es nicht mit "blöden" Witzen diskreditieren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reef

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Zensur im Uhrforum 15 Okt 2019 10:48 #4410

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 631
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 214
Jepp,

warte auch noch auf eine Einladung der UN... :lol:
- - -

ColonelZap schrieb: Was ist denn ein Rutschtelefon?...

Ein Telefon, auf dessen Vorderseite der Nutzer, i. d. R. mit den Fingern, herumrutscht.
Der Begriff "SmartPhone" ist zwar weit gängiger, doch eben ein Euphemismus. ;-)

Hat hier jemand Vorwürfe erhoben? Hab ich wohl überlesen, hach ja, das Alter... ;-)

Da nobody perfect ist, mache ich das generell nicht, zumal das beim Gegenüber genau NULL bringt.

Nach dem -warum/wozu- frage ich durchaus, zuerst natürlich mich selbst.

Hmm,
i hab dieses Jahr 3 Uhren gekauft (auch "zuviel", wenn man meine Frau fragt ;-) ) und bis auf
eine DiGi, die ca. Mitte der 80er "verstorben" ist, wanderte keine in den Abfall.

Meine erste Uhr:

ist > 40 Jahre alt, schlummert oben in einer Schatulle und läuft immer noch.
Heute schimpft sich das "Nachhaltigkeit" (kanns nimmer hören), damals nannte man es beim Namen: gute Qualität.

Eine mechanische Uhr kommt ohne Seltene Erden aus und "stirbt" nicht irreparabel.
Gute PRO-Argumente, oder?
Allerdings nicht für hemmungslosen Kaufrausch. ;-)
- - -

Wenn (vermeintlich) Erwachsene es nötig haben, sich über ein 16-jähriges Mädchen mit Asperger-Syndrom
lustig machen zu müssen,
wirft das mindestens Fragen nach deren Menschenbild auf.
Der Versuch, sich selbst aufzuwerten, indem (versucht wird) das Gegenüber abzuwerten,
ist ebenso armselig, wie zum Scheitern verurteilt.

Mein Junior ist fast exakt gleich jung (1 Woche Differenz) und kann sich i.d.R. sehr gut selbst behaupten.
Bei entsprechenden "Witzen" in meiner Gegenwart würden mir vermutlich dennoch Beschützerinstinkt und Temperament durchgehen,
und der "Witzbold" bekäme Nachhilfe in Manieren.


Leider ist das seit längerem im "Aufwind":
früher war die Devise, "wenn man keine Ahnung & Argumente hat, besser Mund halten";
inzwischen meint so manche noch so dunkle "Leuchte", die (WWW)-Welt hat nur auf ihren Auswurf gewartet,
garniert mit Beleidigungen, Drohungen und Lügen.

Entwicklung geht nicht unbedingt mit Verbesserung einher:

www.stuttgarter-nachrichten.de

:D
- - -

Bertel schrieb: ...Von Druckern und der einprogrammierten Lebensdauer ganz zu schweigen...

Genau diese Dinge sind doch "der Punkt".
Wären mehr Leute konsequent, bliebe Herstellern nur eine Qualitätsverbesserung, um (wieder) Käufer zu finden.

Doch leider kaufen viele wieder ein Produkt vom SELBEN Hersteller, siehe auch VW.

Schon vor dem Dieselbetrug grenzwertig, doch wieso sich jemand jetzt noch sowas kauft, ist mir unbegreiflich.

Stattdessen kann man ein gutes Auto kaufen, z.B. vom Erfinder des "echten Volkswagens", der zudem keine
Dieselmogelei beging. :)

- - -
Ein MUSS-Punkt vor Telefonkauf ist für uns die (problemlose) Tauschbarkeit des Akkus.

Dazu braucht man dann auch keine "Servicestelle".
Kinners Sektenweichware-Asiaten sind Idiotensicher: Rückdeckel ab, Akku raus, neuer Akku rein, Deckel wieder drauf.
Bei meinem EierFon braucht es 2-3 verschiedene Schrauberdreher
und ca. 10 Minuten Langeweile, fertig ist der Akkutausch.

Ich werfe mein Auto doch auch nicht weg, wenn die Starterbatterie (die ein Akku ist) nach 8-9 Jahren "stirbt".
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Reef.

Zensur im Uhrforum 15 Okt 2019 11:07 #4411

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137
Ich muss sagen, so langsam entfernen wir uns weitgehend vom eigentlichen Thema. Wir können hier auch wirklich nicht jeden Aspekt der aktuellen Umwelt- und Klimaschutzdebatte nochmal aufkochen, da gibt es sicherlich andere Plattformen, wo sich so etwas besser und sinnvoller diskutieren lässt.

Der eigentliche Aufhänger für deinen Ärger, Bertel, war doch, dass die Leitung des UF Beiträge gelöscht hat, in denen Greta Thunberg verunglimpft und beleidigt wurde. Das halte ich für durchaus legitim, da es zum Einen ein No-Go ist, über ein Mädchen herzuziehen, das nichts weiter tut als von seinem Recht Gebrauch zu machen, ihre Stimme zu erheben. Man muss nicht ihrer Meinung sein, aber die Meinungsfreiheit hört dort auf, wo jemand beleidigt wird und/oder in seiner Menschenwürde angegriffen wird. Meinungsfreiheit heißt ausdrücklich NICHT, dass man sagen darf, was man will. Gleichzeitig gibt es im UF ein Politikverbot, welches jegliche politische Diskussionen verbietet. Und sowas gehört schon mal gar nicht in den Witze-Thread.

Ich möchte trotzdem zu einigen deiner Aussagen Stellung nehmen:

Bertel schrieb: nach den Ereignissen im UF behalte ich meinen dortigen Nick besser für mich, er tut auch nichts zur Sache.

Hm, du beschwerst dich darüber, dass du im Uhrforum ungerecht behandelt wirst, möchtest aber deinen Nick nicht nennen? Sorry, aber wenn du schon meckerst, solltest du auch mit offenen Karten spielen. Ansonsten wird das ziemlich unglaubwürdig. Ich würde schon gerne wissen, was du im UF so schreibst, sonst kann ich doch nicht einschätzen, ob deine Posts gegen die Regeln im UF verstoßen oder nicht.

Bertel schrieb: Bzgl. Gretchen empfehle ich diesen Artikel des Münchner Merkur. Unter den "Beratern" befinden sich auch ein hochumstrittener deutscher Klima Hysteriker.
Ich möchte sie auch für nichts verantwortlich machen. Aber es muss erlaubt sein darauf hinzuweisen das sie Hintermänner mit ganz knallharten materiellen Interessen hat.

Mich interessieren irgendwelche angeblichen Hintermänner ehrlich gesagt absolut nicht. Ich bewerte ausschließlich Gretas Aussagen. Und die hören sich für mich absolut schlüssig an. Da Greta selbst nicht vom Fach ist, wird sie sich wohl oder übel öfters mal Rat von Leuten holen müssen, die sich von Berufs wegen mit der Materie auskennen. Dass da mitunter auch Leute dabei sind, die mit ihren Aussagen mal anecken, liegt in der Natur der Sache. Wer sich mit seiner Meinung aus dem Fenster lehnt, wird angreifbar.

Aber darum geht es auch nicht, wie ich an dieser Stelle schon mal ausgeführt habe. Letztlich und auf den kleinsten Nenner heruntergebrochen geht es doch nur darum: Hat Greta Unrecht? Müssen wir uns um unsere Umwelt Gedanken machen oder nicht? Kann uns das Klima egal sein oder nicht? Ich glaube, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht und sich die Folgen unseres Lebenswandels anschaut, ist die Frage schnell und eindeutig beantwortet.

Anstatt aber nun mal das eigene Verhalten, den eigenen Lebenswandel zu hinterfragen oder einfach mal zu schauen, mit welch einfachen Maßnahmen man selbst zu einer besseren Umwelt beitragen kann, zeigt man lieber mit dem Finger auf andere. Das ist sowas von durchsichtig! Ist ja auch einfacher, wenn ich einfach mal die Reputation desjenigen anzweifle, der die Missstände anprangert. Dann muss ich selbst ja nix tun. Ist wohl eine Art menschlicher Reflex. Macht die Sache aber nicht besser.

Was genau denn übrigens die "knallharten wirtschaftlichen Interessen" sein sollen, die diese angeblichen "Hintermänner" von Greta haben sollen, will mir auch nach dem hundertsten Herunterleiern solcher Verschwörungstheorien nicht aufgehen. Das konnte mir auch noch niemand schlüssig erklären. Welchen Profit könnte denn ein angeblicher Berater aus Gretas Aussagen ziehen? Oder ganz konkret: Warum bezeichnest du Herrn Professor Stefan Rahmstorf als "hochumstrittenen deutschen Klima Hysteriker"? Bist du selbst so tief im Thema drin, dass du dir eine solche Aussage erlauben könntest? Dass ausgerechnet ein Herr Kachelmann, der selbst ja eine schillernde Persönlichkeit vor allem außerhalb seines Fachgebiets ist, die Kompetenz eines Kollegen anzweifelt, empfinde ich in diesem Zusammenhang schon ein wenig merkwürdig. But anyway, das kann ich nicht beurteilen.

Unglaubwürdig macht sich aber vor allem der MERKUR mit seinem von dir geposteten Artikel. Da steht doch tatsächlich:

Rahmstorfs Arbeitgeber, das PIK in Potsdam, steht bei Klima-Skeptikern ebenfalls in Kritik. Vor allem, da sich das PIK mit dem Klimawandel ein Geschäftsmodell geschaffen hat. Es berät staatliche Einrichtungen und Kommunen, wie diese sich vor den heftigen Klimaveränderungen schützen können, die das PIK prognostiziert.

Potzblitz! Da beraten doch so mir nichts, dir nichts irgendwelche Forscher staatliche Einrichtungen in Sachen Klimafragen. Hallo? Jemand zuhause? Das ist das, was Forscher im Allgemeinen so machen und mit dem Sie ihre Brötchen verdienen. Das wäre in etwa so, als würde man einem Kfz-Mechaniker zum Vorwurf machen, dass er davon profitiert, dass Autofahrer so viele Unfälle bauen. Die Forscher fördern doch nicht den Klimawandel, indem sie Maßnahmen dagegen entwickeln!

Bertel schrieb: Bzgl. Job und große Entfernung.
Das hiesige Jobcenter hat einen Bekannten (Kaufmann für Unterhaltungselektronik) gezwungen einen Job im 100Km entfernten Wiesbaden anzunehmen.
Ganz unverholen wurde mit Leistungsentzug gedroht. Und das ist nur ein Fall!

Dazu gibt es klare Regelungen. Wer Kohle vom Arbeitsamt/Jobcenter bezieht, muss auch gewillt sein, zumutbare Jobs anzunehmen, die das Jobcenter vermittelt. "Zumutbar" heisst in diesem Zusammenhang, dass man (unter anderem) für einen Job, bei dem man täglich mehr als 6 Stunden arbeitet, bis zu 2,5 Stunden Fahrzeit in Kauf nehmen muss. Was das aber nun mit Greta, der Umwelt, dem Uhrforum oder sonstwas zu tun hat, will mir grad nicht aufgehen.

Bertel schrieb: Bzgl. Produkte und längere Verwendung.
Das ist oft schlicht unmöglich. Ein Bekannter wollte seinen Akku am IPhone austauschen lassen. Die Servicestelle von Apple hat angeblich noch defekte Speicherchips und mehr gefunden und weigert sich den Akku zu tauschen wenn die anderen Mängel nicht mit zur Reparatur in Auftrag gegeben werden!!
Kosten: über 400Euro ... unwirtschaftlich.

In unserer Firma sind rund 12.000 iPhones im Einsatz. Und nach dem, was ich so höre, zeigt sich Apple da recht kulant, wenn es um den Tausch eines Akkus geht. Wenn ich privat ein iPhone benutzen würde (was nicht der Fall ist, da ich privat gar kein Smartphone besitze und ausschliesslich mein Dienst-EiPhone verwende) und mir ginge der Akku kaputt und Apple würde sich mit fadenscheinigen Argumenten aus der Verantwortung stehlen wollen, würde ich zu einem anderen Hersteller wechseln.

Aber es ging mir auch eher darum, einfach mal darauf hin zu weisen, dass man nicht jedes Jahr ein neues Smartphone braucht. Man kann so ein Ding durchaus deutlich länger nutzen, wenn man nicht gerade im Bekannten- oder Kollegenkreis immer mit dem neuesten E-Gadget angeben muss. Ganz ehrlich: Ich habe jahrelang ein - dienstliches - iPhone 6 benutzt, welches vor einem Jahr gegen ein iPhone 8 getauscht wurde. Ich hätte durchaus aber auch noch ein paar Jahre das 6er Modell verwenden können, ohne auf irgendwas hätte verzichten müssen. Nur die Abschreibungspolitik meines Arbeitgebers macht mir das unmöglich.

Mir ist es generell ein Graus, ein Gerät auszutauschen, nur weil es angeblich "veraltet" ist. Muß ich denn mein altgedientes 40" Flat-TV tauschen, nur weil die neuen Geräte Features mitbringen, die ich bis jetzt gar nicht vermisst habe? Brauche ich ein HighEnd 7.1 Surround-System? Nö, mein Uralt-Hifi-Verstärker aus den 80ern und die ebenso alten 160cm Boxen tun immer noch ihren Dienst, und haben auch noch mehr Wumms.

Meine Frau und ich benutzen Laptops, die mittlerweile schon gut 10 Jahre auf dem Buckel haben. Dank nachgerüsteter SSD laufen die aber noch ziemlich flott mit Win10 und sind schnell genug fürs Surfen im Web oder dem Schreiben des einen oder anderen Briefchens. Mehr wird damit nicht gemacht. Solange die nicht kaputt gehen, werden die auch nicht ausgetauscht.

Wir haben auch nur ein Auto, da meine Frau nicht berufstätig ist. Es ist ein kleiner Zweisitzer und ist daher bauartbedingt immer zu mindestens 50% ausgelastet. Er wiegt nur gut 1150 Kilo und schleppt daher keinen Ballast mit sich herum wie beispielsweise ein SUV. Für den Weg zur Arbeit und den Wocheneinkauf reicht der Kleine völlig, auch wenn man schon mal Kompromisse eingehen muss. Hätten wir Kinder, würde die Mühle natürlich nicht reichen.

Bertel schrieb: Meine Frau hat ein Küchenradio mit Uhr und das funktionierte nicht mehr. Ich habe mir das Ding mal näher angeschaut.
Gehäuse verschweisst und nicht zum öffnen. ich hab das Ding mit einem Stemmeisen geknackt und den Fehler gesucht.
Ein defekter Elko für 25Cent. Reparatur durch den Totalschaden am Gehäuse unmöglich.
Ein bekannter Hersteller von Unterhaltungselektronik geht hin und entfernt die originale Bezeichnung an elektronischen Bauteilen.
Statt dessen drucken die z.B. XYZ000 drauf (das ist wirklich so) Beim Reparaturversuch kommt die Aussage: Die Teile für dieses Gerät sind nicht mehr lieferbar.
Obwohl es sich zu 100% um Wald und Wiesen ICs handelt kann man die Stereoanlage dann nur in die Tonne kloppen und neu kaufen.

Ja, sowas ist Scheiße und da müsste es deutlich bessere Regelungen geben. Verbraucherschützer beklagen solche Dinge schon seit Jahren, aber mit nur mäßigem Erfolg. Generell wäre es klasse, wenn es zum Einen gesetztliche Regelungen gäbe, die die Reparierbarkeit von Elektroartikeln besser machen könnten. So sollten verklebte Gehäuse und Akkus grundsätzlich verboten werden. Aber noch besser wäre es, wenn solche Einweg-Prodikte gar nicht erst gekauft werden würden. Die Industrie produziert nämlich in der Regel nur das, was auch gekauft wird. Würde auch nur ein namhafter Hersteller seine Produkte wartungsfreundlicher gestalten, würden die anderen nachziehen müssen.

Ist aber eine ganz andere Thematik und hat was mit Nachhaltigkeit zu tun, die übrigens auch Greta immer wieder fordert.

Bertel schrieb: Von Druckern und der einprogrammierten Lebensdauer ganz zu schweigen!

Jop. Ich kaufe beispielsweise keine Tintenpisser mehr, sondern habe mir schon vor einigen Jahren einen S/W Laser angeschafft. Hier gibt es kein Problem mehr mit eintrocknenden Düsen oder Tintenpatronen, die hauptsächlich durch die dauernden Reinigungsläufe leer genuckelt werden. Der Drucker hängt am LAN, so dass ich von überall in der Wohnung drucken kann. Für die seltenen Fälle, wo ich tatsächlich mal ein Bild farbig drucken muss, gehe ich in den nächsten Drogeriemarkt und lasse drucken.

Bertel schrieb: Ich könnte stundenlang weiter Beispiele aufzeigen.

Das sollte das süsse Gretchen mal anklagen !!!!! Dann würde ich echt ans nachdenken kommen!

Das verstehe ich nicht. Du hast die Probleme doch erkannt! Warum kommst du erst ans Nachdenken, wenn Greta "anklagt"? Ich finde, es reicht völlig, wenn Greta ihre Medienpräsenz dazu benutzt, den Politikern ein paar warme Worte um die Ohren zu hauen und die Massen zu mobilisieren. Denken und handeln müssen wir schon selbst. Das eigene Handeln hinterfragen und dabei auch die eigene Komfortzone verlassen. Jder kann was beitragen. Aber nur mit dem Finger auf "die anderen" zu zeigen oder den Klima-Skeptikern das Wort zu reden wird nichts bewirken.
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 15 Okt 2019 11:23 #4412

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1474
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1137

ColonelZap schrieb:

Bertel schrieb:
Das sollte das süsse Gretchen mal anklagen !!!!!


Wie wäre es denn mit selbst anklagen, selbst etwas versuchen dagegen zu unternehmen und nicht die Veratwortung einem Teenager in die Schuhe schieben? :lol:

Ist sicher nicht so leicht sich eine Stimme zu verschaffen, etwas zu bewirken und darum verdient Greta meinen Respekt! So viele Menschen für ihr Anliegen zu begeistern, zu mobilisieren, so etwas muß man erst einmal schaffen!!! ICH(!) habe in meinem Leben noch nicht vor den vereinten Nationen sprechen dürfen, das wird auch sicher niemals passieren! Hut ab!

Auch wenn ich vielleicht nicht mit allen Dingen der F4F Bewegung im Einklang bin, respektiere ich trotzdem dieses Engagement für einen guten Zweck und würde es nicht mit "blöden" Witzen diskreditieren.

Was soll ich dazu noch sagen? "You took the words right out of my mouth", wie schon mal ein gewisser übergewichtiger Rocksänger sagte (bzw. sang). Ich finde es bemerkenswert, dass ein 16jähriges Mädchen sowas auf die Beine gestellt hat. Noch dazu, wenn man bedenkt, dass sie es aufgrund ihres seelischen Handicaps ja nicht gerade einfach hat, sich mit ihrer Umwelt auseinanderzusetzen. Meinen vollsten Respekt hat sie, auch wenn auch ich nicht immer mit allen Zielen der Bewegung(en) d'accord bin. Aber die Richtung stimmt, den Rest müssen wir schon selbst regeln.

Überhaupt denke ich, dass viel zu schnell nach der großen politischen Keule gerufen wird. Sehr viele von dem, was derzeit im Argen liegt, muss aus der Gesellschaft heraus kommen. Und da sich die Gesellschaft aus einzelnen Individuen zusammensetzt (mit "Individuen" sind wir gemeint, also du, ich, dein Nachbar, Kumpel, Kollege, die Frau an der Supermarktkasse usw.) müssen wir alle mehr dazu beitragen, dass die Welt ein wenig besser wird. Mit Hass auf andersdenkende wird das jedenfalls nicht funktionieren. Ich frage mich sowieso, warum die Menscheit immer und immer wieder die gleichen Fehler macht, obwohl man doch aus der Geschichte lernen könnte.

Hach, ich vergallopiere mich grad mal wieder. Wo waren wir? Oh ja, die vereinten Nationen. Ich glaube ich würde mich einnässen, wenn ich da sprechen müsste :) Aber ich finde, Greta macht das gut. Jeder der denkt, er könnte es besser, möge vortreten. Dann muss sich er oder sie sich aber auch an den eigenen Beiträgen zum Klimaschutz messen lassen.
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)
Folgende Benutzer bedankten sich: Reef, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zensur im Uhrforum 15 Okt 2019 17:22 #4414

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 631
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 214
Zu fast ALLEM :yes:

Leider bleibt oftmals nur die ""politische Keule"", da bei (zu) vielen Leuten die Denkaktivitäten mit dem Geldbeutel verknüpft sind.
Ist das mögliche Bußgeld und/oder das "Erwischtwerdenrisiko" zu gering oder nicht vorhanden, ändert sich das Verhalten nicht.

Das

Ratman schrieb: ... Apple würde sich mit fadenscheinigen Argumenten aus der Verantwortung stehlen wollen, würde ich zu einem anderen Hersteller wechseln. ...

würde "eng".
Einzige "Alternative" wäre so ein Nokia-Ding mit MS-Weichware oder eben ein richtiges Telefon zu benutzen...
hach, mein "geliebtes" SONY-Ericsson, was vermisse ich Dich, *schnief* . :D

Genau in diesem Dilemma steckend, hab ich in den "sauren Apple gebissen". ;-)

Die sind zwar in vielerlei Hinsicht ebensolche Schlitzohren, wie die Such-Sekte,
doch immerhin halten sie der NSA und "Kollegen" nicht die Tür auf, und bieten denen noch Gebäck und Kaffee an,
während die MEINE (& aller anderen Nutzer) Daten abscannen.
Stattdessen gibt es ein höfliches: "ihr bleibt draußen und Daten jibbet nicht, geht auf den Mist". :mrgreen:
- - -
Meine Herren, vielleicht sollte "El Cheffe" das auslagern,
mit der Ausgangslage hat DAS nur wenig zu tun.
*Mich-schämend-in-die-Ecke-stellend* :blush:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Reef.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Ladezeit der Seite: 0.651 Sekunden